Arduino Basteleien mit LED´s

Angefixt durch Allnet´s Brick-R-Knowledge, insbesondere die Bricks mit dem WS2812B Chip war der Zwang da das Thema ein wenig weiter zu treiben. Die WS28xx Chips steuern jede RGB LED einzeln an, damit sollten sich lustige Farbspielereien basteln lassen.

Also, rein in Amazon und ein wenig Spielzeug bestellt:

1x Arduino Uno
1x Steckbrett
Eine handvoll Kabel
LED Streifen,  LED Matrixen – hauptsache alles mit den WS28xx Chips.
Dazu ein stabilisiertes Netzteil, ein PC oder Mac mit der Arduino Software (IDE) und ein USB Kabel.

Alles auf den Basteltisch geworfen und mit ein paar Krokoklemmen und Kabeln verbunden.

Los gehts:

a) Arduino IDE starten
b) die fertige FastLED Library in Entwicklungsumgebung laden – gibts bei GitHub: https://github.com/FastLED/FastLED/releases
c) los gehts:

ColorPalette

Die Ansteuerung der WS28xx Chips geschieht über eine Datenleitung und ein asynchrones serielles Protokoll. Erinnert mich an meine Jugend an einem VT52 Terminal, welches seriell über eine 20 mA current loop Schnittstelle an einer PDP/11 angeschlossen war. Später kamen dann VT100 mit RS232.
Technische Spezifikationen dazu finden sich hier und auf google.

Nach dem Zusammenstecken kommt das klicken und tippen. Anzahl der LED´s auf dem Streifen, der Matrix etc. über #define NUM_LEDS an die FastLED Library übergeben, sollen ja alle leuchten.

Den Controller Typ mit #define LED_TYPE festlegen und dann sich auf dem Arduino einen freien digitalen Ausgang suchen (#define LED_PIN).

Sofern die Versorgungsspannung passt bietet die Library schon einige nette Beispiele für Animationen.

praktischer Nutzen – leider nein. Spassfaktor – ganz gross.

 

Über Jörg Sahlmann 241 Artikel
Specialization is for insects

3 Kommentare

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.