Schnellstes Hotel WLAN ever ever!

Ich habe nicht den Anspruch Hotels nach irgendwelchen Standards zu bewerten. Das wäre auch ein wenig Thema-Verfehlung in diesem Blog und auch bei travel.sahlmann.com besser aufgehoben. Habe aus der Historie heraus aber einiges an WLAN in Hotels gesehen (und selber bauen dürfen).

Fangen wir mal an wie man es nicht umbedingt machen sollte

Eine Performance und Usability Katastrophe – wie hier im Maritim Düsseldorf. Gratis WLAN – logisch – aber bitte nur für zahlende Gäste:

Maritim

Wie sollte Hotel WLAN heute aussehen?

Zurück zum Thema. Welches Hotel hat meiner Meinung nach das beste WLAN ever ever? Das dieses Jahr in Düsseldorf eröffnete 25hours Hotel Das Tour.

Blick in die Lobby und mein (ehemaliges) Zimmer 1309 auf der dreizehnten Etage. Denke der gewöhnliche Amerikaner möchte hier nicht wohnen.

Ein Blick in Restaurant und Bar – 16ter und 17ter Stock. Netter Ausblick

Jetzt die Fakten. Speedtest – my wildest dreams came true. Wirklich, sowas hab ich in einem öffentlichen Raum noch nicht gesehen.

Wie wurde das realisiert? Eigentlich ganz pragmatisch mit dem Buy a bigger Box Ansatz. Pro Stockwerk sind fünf Ruckus R710 montiert. Zwei in der Lobby und zwei in der Bar (zumindest auf den ersten kurzen Blick). Klar auch noch im Restaurant. Ethernet aus der Wand in den Accesspoint an der Decke. Der Ruckus R710 spielt dabei in einer anderen Liga. Durch die intelligente Antennentechnologie Beamflex+ funktioniert das auch mit reichlich verbundenen Clients perfekt.

Ausreichend sichtbare Accesspoints im Zimmer – Viel Stahlbeton im Gebäude. Der stärkste Accesspoint in der Netspot App unten im Bild war ca. 6m entfernt durch zwei Wände.

NetSpot_-_Discover_and_analyze_wireless_networks_around_you

Fazit

Schnell, schneller, Das Tour. Auch wenn sich mit der Name von dem Hotel nicht erschliesst, hier komm ich wieder. Anmeldung am Internet für Gäste und Besucher durch Klick auf OK bei den AGBs.

Was funktioniert nicht?

Trotz IP TV an den Samsung Fernsehern – auch im Lift – wurde am Internet im Aufzug gespart. Kein WLAN Call daher auf dem Weg von der Bar in die Lobby. Ok, das ist jammern auf maximal hohem Niveau 🙂

Ein Hinweis an den Betreiber: In Euren nächsten Hotels reichen locker Ruckus r510 in den Stockwerken mit Zimmern. Das spart noch ein paar Tausend Euro beim Aufbau des Netzwerkes. Ich freu mich schon auf meinen nächsten Besuch – dann aber in einem Zimmer mit Badewanne auf dem Balkon.

Mehr Info zu den 25hours Hotels? Wikipedia – und nein, kein Booking.com Affiliate Link

Über Jörg Sahlmann 241 Artikel
Specialization is for insects

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.