IT im Center Parc Ferienhaus

Im Allgäu brannte gestern noch die Sonne bei 32Grad – heute Regen bei 20Grad. Was machen im Center Parc Ferienhaus? Logisch – Analyse der Haustechnik. Mit Fokus auf Netzwerk, IPTV und WLAN.

Der Center Parc Allgäu in Fakten

Hier erstmal ein Link um sich einen Blick zu verschaffen: Klick

  • 184 Hektar Land auf einem alten Munitionsdepot der Bundeswehr
  • 1.000 Ferienhäuser
  • Baukosten 250-350.000.000 EUR je nach Google Suche / geplanter Umsatz 60Mio EUR p.A.
  • 20km alte Strassen zwischen den Munitionsbunkern blieben erhalten.

Die Technik

FTTH Netzwerk bis ins Ferienhaus. Im Haus sind alle Komponenten mit Ethernet verkabelt.

Das WLAN im Park

Ein öffentliches Netzwerk mit Namen der ehemals Holländischen Staats-Telekom KPN und ein internes WLAN CPPRODUCTION. Die SSIDs sind nahezu überall im Park verfügbar.

WLAN im Center Parc – reichlich Accesspoints vorhanden

Gästeportal mit einem einfachen Klick und schon ist man online:

Wie sieht es im WLAN aus? Ruckus WLAN mit R310 Accesspoints unter der Treppe – bewährte zentral zu verwaltende Technik.

Was läuft hier nicht so gut? Die Verteilung der WLAN Kanäle:

  • im 2.4GHz Bereich werden weitere Kanäle ausser den sinnvoll zu benutzenden Kanälen 1, 6 und 11 benutzt. Stört sich alles völlig unnötig. Insbesondere stehen die Häuser in einer Reihe, so dass es problemlös möglich wäre nicht überlappende Kanäle zu nutzen.
  • im 5GHz Bereich senden Accesspoints die direkt nebeneinander liegen auf dem gleichen Kanal

Optical Network Termination (ONT) im Ferienhaus

Noch ein Blick auf die IP Anbindung des Ferienhauses. Ein Nokia ONT U-090CP-P mit 8 Gigabit Ethernet Interfaces im 19″ Rack unter der Treppe im Technikraum des Hauses.

Hier werden benutzt: 1x WLAN, 2x IP TV, 1x SIMAC Steuerung und 1x Heizung (der sechste Port ist verkabelt in den Gang im OG für einen optionalen weiteren Accesspoint)

IPTV

Die Center Parc IP TV Installation nutzt Samsung Fernseher am Nokia ONT im eigenen Netzwerk Segment. Knapp 30 Programme.

Isolierte Clients

Alle Endgeräte sowohl im WLAN als auch im IP TV Netzwerk sind voneinander isoliert. Macht keinen Sinn hier weiter zu scannen.

Fazit

Zentral verwaltete Infrastruktur – sehr intelligente Lösung. Einzige Verbesserungsmöglichkeit: Die WLAN Kanalverteilung.

Über Jörg Sahlmann 272 Artikel
Specialization is for insects

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .